Perspektiven in Unternehmen

Mit einem Abschluss in Medizinischer Informatik stehen Ihnen zahlreiche Einsatzgebiete im Gesundheitswesen offen. Beispiele ohne Anspruch auf Vollständigkeit sind:

  • Krankenhäuser und Arztpraxen
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Softwarehersteller im medizinischen Bereich (Telematik, Krankenhausinformationssysteme, Telemedizin, ...)
  • Unternehmen der Medizingerätetechnik (Bildgebung, Sensorik, Ambient Assisted Living, ...)
  • Versicherungen und Krankenkassen
  • Gesundheitsämter
  • Pharmaindustrie
  • Unternehmensberatungen
  • Forschungseinrichtungen, Hochschul- und Universitätsinstitute

Aufgrund persönlicher Präferenzen, Ortsgebundenheit und anderer Gründe werden nicht alle Absolventen nach Ihrem Abschluss im Gesundheitswesen eingesetzt. An der OTH Regensburg haben aber die Absolventen der Medizinischen Informatik eine vollwertige Informatikausbildung absolviert, so dass Ihnen alle Stellen offen stehen, die auch für andere Informatikabsolventen relevant sind.

Perspektiven in der Wissenschaft

Master Informatik mit Schwerpunkt Medizinische Informatik

Nach dem Bachelorabschluss in Medizinischer Informatik steht Ihnen bei entsprechender Leistungsfähigkeit der Master Informatik offen. Die Medizinische Informatik ist einer von vier Schwerpunkten, so dass Sie die Möglichkeit haben, die Medizinische Informatik bis zum Masterabschluss zu vertiefen. Der Masterschwerpunkt Medizinische Informatik gehört zu den wenigen Masterstudiengängen der OTH Regensburg, die in Kooperation mit der Universität Regensburg angeboten werden. Artikel zur Unterzeichnung des Kooperationsvertrags als Pressemitteilung der OTH Regensburg und in der Mittelbayerischen Zeitung. Informationen zum Master Informatik finden Sie hier.

Kooperative Promotion

Für besonders leistungsfähige und forschungsaffine Masterabsolventen kann die akademische Bildung mit einer Promotion abgeschlossen werden. An der OTH Regensburg treffen Sie auf ein sehr forschungsförderndes Umfeld. Gerade in der Medizinischen Informatik steht Ihnen ein Forschungsbereich offen, bei dem enge Kooperationen mit der Fakultät für Medizin der Universität Regensburg, zu weiteren Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie zur lokalen und überregionalen Industrie gepflegt werden. Im Regensburg Center of Biomedical Engineering (RCBE) bearbeitet die Medizinische Informatik zusammen mit der Fakultät Maschinenbau zahlreiche Forschungsprojekte. Eigene Räumlichkeiten im Biopark führen zu einem engen Zusammenhalt, einem angenehmen Arbeitsklima und einer aktivierenden Atmosphäre. Eine Promotion an der OTH Regensburg erfolgt immer als Kooperative Promotion zusammen mit einer Universität.